In den Ruinen

In den Ruinen

Hier geht es zu einem der schönsten Punkte in Wunsiedel. Der Katharinenberg bei Wunsiedel ist ein 618 m hoher Berg aus Phyllit unmittelbar südlich der Stadt Wunsiedel im Fichtelgebirge in Oberfranken. Am Nord- und Nordwesthang befindet sich ein artenreicher Bestand an Bäumen, Sträuchern und Halbsträuchern. Der Berg ist auch Standort seltener Kräuter, die in Nordostbayern nur dort vorkommen. Teilbereiche des Berges sind ein geschütztes Naturdenkmal oder wurden in die Bayerische Denkmalliste eingetragen. Im Gipfelbereich steht die Ruine der ehemaligen Wallfahrtskirche, das älteste Bauwerk Wunsiedels, die der heiligen Katharina von Alexandrien geweiht war. 1833 übernahm die Stadt Wunsiedel die Pflege der Katharinenberganlagen. Von da an wurden bei bestimmten Anlässen kleine Feste auf dem Katharinenberg gefeiert. Die damaligen Anlagen umfassten aber nur etwa ein Zehntel der heutigen Park- und Waldflächen. Etwa um 1892 war die gesamte Bepflanzung fertiggestellt und der Katharinenberg dient den Wunsiedler Bürgern seither als Erholungsort.

Quelle: Wikipedia

kata       kata2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *