Der Pfad der Jäger

Am Ende von Warmensteinach, in Richtung Weidenberg, befindet sich unser Ausgangspunkt für die Wanderung auf des Jägers Pfaden.

Gegenüber der „Wanderpyramide“ seht ihr in westlicher Richtung einen kleinen Pfad neben dem Finstergraben, diesem folgt ihr bis ihr, immer neben dem Bach, auf eine „Kreuzung“ kommt. Dort könnt ihr auf der Bank erst einmal rasten. Von hier aus nehmen wir den mittleren Weg bergab – nicht den Hühnleinsweg. Nach ca. 70 m findet man nun einen Wegweiser zum Jägerpfad und Wenzelsruh.

neuewelt8.1 SAM_1562.1

Von hier aus verläuft ein schmaler uriger Pfad bis zu unserem nächsten Punkt – der Wenzelsruh.

Wenzelruh SAM_1567.1

Dieser Ort lädt den Wanderer wieder zum Verweilen ein. Geschützt von Felsen findet sich eine kleine Bank zum rasten.

Der Weg führt uns nun weiter, bis wir wieder die Forststraße erreichen. Hier finden wir einen alten Keller, der zur Futteraufbewahrung für die Jäger und Förster dient. Fast nicht zu sehen führt einige Meter dahinter der Weg weiter. Wir folgen diesem breiteren Pfad, bis er wiederum auf einen Weg trifft. Von hier aus sieht man rechts einen Ansitz.

Wir wandern jedoch weiter nach links und folgen dem Weg ca. 450 Meter und erreichen so abermals eine „Kreuzung“. Wenn man nun nach recht geht, sieht man auch schon den Felsen des Neuwelter Berges. Dort habt ihr eine einmalige Aussicht auf das Warmensteinacher Tal.

wst3.1       neuewelt9.1

Nachdem ihr hier etwas gerastet habt, gehen wir wieder zurück bis wir wieder auf dem Jägersteig sind und folgen dem Pfad links. Nun wird es wildromantisch und der Weg wandelt sich immer mehr in einen Steig mit leichtem alpinen Charakter. Vorbei an vorspringenden Felswänden und steil abfallenden Hängen gehen wir nun immer weiter.

SAM_1605.1 neuewelt3.1

neuewelt2.1 neuewelt7.1

Hier finden wir den einen oder anderen Aussichtspunkt. Dieser Steig führt uns bis in den oberen Teil des Finstergraben, den wir am Ende des Steiges überqueren.

neuewelt11.1 neuewelt1^2.1

Von hieraus folgen wir nun den Weg in das Tal – immer am rauschenden Bach entlang. Am Ende finden wir nun wieder unseren ersten Rastplatz und gehen wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt.

neuewelt6.1 neuewelt4.1 WST.1

Ich hoffe ihr habt ein bisschen Freude an der herrlichen Natur, die sich hier einem zeigt.

 

Auch hier gibt es natürlich wieder den passenden Geocache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *